Tauchtauglichkeitsuntersuchungen

Medizinische Vorsorgeuntersuchung von Sporttauchern: Ausstellung von offiziellen, international anerkannten Tauglichkeitszertifikaten unter Berücksichtigung der Untersuchungsstandards und Empfehlungen der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) und der Österreichischen Gesellschaft für Tauch- und Hyperbarmedizin (ÖGTH).

Das Sporttauchen erfreut sich zunehmender Beliebtheit, und die Zahl der Tauchanfänger wie auch der erfahrenen Taucher steigt weiterhin an. Um Tauchunfällen vorzubeugen, werden seit einiger Zeit regelmäßige medizinische Kontrollen empfohlen oder sogar vorgeschrieben.

Wie oft sollten Sie sich untersuchen lassen?
Das Untersuchungsintervall ist vom Lebensalter abhängig. Die GTÜM empfiehlt die Untersuchung:

spätestens nach 3 Jahren, wenn Sie zwischen 18 und 39 Jahre alt sind
spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie unter 18 Jahre alt sind.
spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie 40 Jahre oder älter sind.

Medizinische Grunduntersuchung

Folgende ärztliche und technisch-apparative Leistungen sind im Rahmen einer Untersuchung der medizinischen Tauglichkeit zum Sporttauchen obligat (absolut erforderlich):

allgemeine und spezielle tauchmedizinische Anamnese
Untersuchung des ganzen Körpers mit besonderer neurologischer Untersuchung sowie Spiegelung des Trommelfells
Aufzeichnung eines EKGs in Ruhe sowie
Durchführung einer Spirometrie mit Aufzeichnung der Fluss-/Volumenkurve
Alle weiteren Untersuchungen, wie z.B. eine Blutabnahme, sind fakultativ – die Durchführung erfolgt also nur bei Bedarf, wenn es aus medizinischer Sicht als notwendig erscheint.
Für Tauchkandidaten ab dem 40. Lebensjahr ist die Durchführung einer Belastungsuntersuchung am Fahrradergometer mit Messung von Blutdruck und EKG notwendig !

Kontakt & Anfahrt

Sie haben Fragen zu den Leistungen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme

Dr. Peter Schödl – Medical Center HOCH-FORM
Tel.:  +43 699 10960194
E-Mail: office@hoch-form.at

Kontakt & Anfahrt